2C und 2H auf den Spuren der Römer – Exkursion nach Carnuntum

Bei einer Führung durch die Römerstadt Carnuntum konnten wir mit allen Sinnen erleben, wie die Römer in unserem Gebiet gelebt haben. Der Besuch der rekonstruierten Römerstätten, etwa des Hauses des Stoffhändlers Lucius oder einer städtischen Villa der Carnuntiner Oberschicht wurde trotz Wind und eisiger Temperaturen ein unvergessliches Erlebnis für uns. In der voll funktionsfähigen römischen Therme, die nach antiker Bautechnik errichtet wurde, konnten wir uns dann zum Glück aufwärmen und nachempfinden, warum das Baden zu den Lieblingsfreizeitbeschäftigungen der Römer gehörte. Weil der Besuch der „thermae“ ein fester Bestandteil ihrer Lebenskultur war, wollten die Römer auch in den Provinzen auf diesen Luxus nicht verzichten. Genauso wenig können wir uns heute ein Leben ohne öffentliche Bäder und Thermen vorstellen. Was wir uns bei diesem Rundgang  alles über die Römerstadt und das Leben ihrer Bürger gemerkt hatten, konnten wir dann in Form einer Rätselrallye unter Beweis stellen. Auch ein wenig Latein haben wir dabei gelernt.

AVE!