FACH: Informatik

 

Leistungsbeurteilung

Die Beurteilung setzt sich zusammen aus den Leistungen bei Tests, mündlichen Prüfungen und der Mitarbeit. Mündliche Prüfungen bestehen aus mindestens zwei voneinander unabhängigen Fragen. Alle Schüler/innen haben das Recht auf eine mündliche Prüfung pro Semester.

Die Feststellung der Mitarbeit umfasst den Gesamtbereich der Unterrichtsarbeit. Dazu zählen alle im Unterricht eingebundenen mündlichen und schriftlichen Leistungen:

Im Realgymnasium mit Schwerpunkt Informatik ist ab der 7.Klasse pro Semester je eine Schularbeit zu schreiben, die aus einem Theorie- und einem Praxisteil besteht (je 24 Punkte). Beide Teile müssen positiv sein (d.h. mind. die Hälfte der 24 Punkte erreicht werden)! Wenn z.B. im Theorieteil alle 24 Punkte erreicht wurden, im Praxisteil aber nur 5, so ist die Schularbeit negativ zu beurteilen, weil im Praxisteil die geforderten 12 Punkte nicht erreicht wurden.