Umzug in den neuen Westtrakt: Zugänge, Zufahrt und Orientierung im Schulgebäude 2016/17

Wir sind mit Ende des Schuljahres 2015/16 und während der Sommerferien in den neuen Westtrakt eingezogen. Hier befinden sich 16 Klassenräume, alle Fachsäle (bis auf den Chemiesaal), die Bibliothek, die Schülergarderoben, das Konferenzzimmer, das Buffet und die Schulverwaltung.
Im Osttrakt der Schule, dem Pavillon und der Dependance (siehe Raumplan), befinden sich wie bisher 32 Klassenräume mit ca. 700 Schüler/innen. (Insgesamt haben wir fast 1150 Schüler/innen.)
Der Mitteltrakt, der Kern der alten Schule, wurde vollständig ausgeräumt. Dieser Teil des Schulgebäudes wird im Verlauf des Schuljahres 2016/17 komplett saniert und neu gestaltet. Hier bekommen wir neu gestaltete  Fachsäle für Physik und Biologie sowie neue Arbeitsbereiche für die Lehrer/innen.

Da sich alle Sonderunterrichtsräume außer dem Chemiesaal  2016/17 im neu errichteten Westtrakt befinden, müssen die Schüler/innen des Osttrakts für den Unterricht in Fachsälen von Ost nach West wechseln bzw. von West nach Ost für den Chemie-Unterricht. Dieser Wechsel kann aus baulichen Gründen derzeit nur auf der Kurzwiese vor dem Schulgebäude erfolgen. Ab November soll dann die Möglichkeit des Wechsels über den Schulhof und Sportplatz gegeben sein.

Zugänge zum geteilten Schulgebäude befinden sich im Westen und Osten des Schulgebäudes. Der Haupteingang liegt an der Bürgerspitalgasse und führt wie eine Eingangstür auf der Nordseite (Kurzwiese) in den Westtrakt. Der östliche Trakt hat auf der Nordseite (Kurzwiese) und Südseite einen Zugang. Beide Eingangstüren sind vom Kurzwiesenweg erreichbar. Zur Dependance gelangt man wie bisher ebenfalls vom Kurzwiesenweg.

Fürs Schulpersonal gibt es reservierte, provisorische Parkmöglichkeiten auf dem Schulgelände im Bereich des Sportplatzes sowie vor dem Schulgebäude auf der Kurzwiese im Osten und Westen des Schulgebäudes (nun Liegenschaft der Bundesimmobiliengesellschaft).
Die Parkplätze beim Westtrakt vor der Schule sind fürs Verwaltungspersonal vorgesehen.

Um ein Verkehrschaos zu vermeiden, ist es nicht gestattet,  vor dem provisorisch gestalteten Haupteingang zu halten. Eltern, die ihre Kinder zur Schule bringen bzw. abholen, werden in Absprache mit der Landesamtsdirektion ersucht, die Kurzparkzone vor der Landesregierung zu nutzen. Das vermeidet einerseits Staus in der Bürgerspitalgasse vor dem Haupteingang der Schule sowie Blockierungen von Landesregierungsbediensteten auf der ersten Parkplatzebene des Landesregierungsparkplatzes. Diese Regelung gilt verschärft zu den  Stoßzeiten vor 8 Uhr und die Zeit nach der 6. Stunde, d.h. 13 Uhr 30 sowie nach 16 Uhr.

Ausblick:
Die Dreifachturnhalle im Westtrakt soll im Februar 2017 fertig gestellt sein.
Der zukünftige Vorplatz der Schule im Haupteingangsbereich, der künstlerisch von BIG Art gestaltet wird, soll danach folgen.
Im Schuljahr 2017/18 wird dann der Osttrakt saniert, teilweise umgebaut, und der Sportplatz sowie der Schulhof werden neu gestaltet.

Dir. Mag. Karin Rojacz-Pichler